Graf Schorschi

Bayerisches Volksstück in 3 Akten von Carl Borro Schwerla
2014

Um wos geht’s?

Der Graf Schorschi ist kein Graf, er heißt nur so. Er ist auch kein Schwerenöter, sondern ein gutmütiger Bursch, der seiner Mutter, einer Blumenhändlerin am Viktualienmarkt, die Blumen austrägt. Eines Tages wird er aber mit einem polizeilich gesuchten Hochstapler und Heiratsschwindler verwechselt und es wäre ihm übel ergangen, hätte nicht ein hübsches Mädchen beim strengen Herrn Wachtmeister ein gutes Wort für ihn eingelegt.

Rollen

Rolle

Schauspieler

Josef Schrumm

Realitätenbesitzer

Frau Schrumm

seine Frau

Bertl

deren Tochter

Walburga Graf

Blumenhändlerin

Schorschi

ihr Sohn

Rosl

Tochter vom Metzgermeister Schimmelbeck

Lenz

Schenkkellner beim Bogerbräu

Theres

Köchin bei Schrumm

Meier

von der Auskunftei Scharfblick

Kribler

ein Straßenkehrer

Anni

Bertls Freundin

Weinzierl

Polizeiinspektor

Schmeiriedl

Schutzmann

Schöberl

Amtsdiener

Infos zum Stückl
Titel: Graf Schorschi
Autor: Carl Borro Schwerla
Akte: 3
Genre: Bayerisches Volksstück
Erscheinungsjahr: 1941
Spielminuten: ca. 100 Min.
Damen: 6
Herren: 8

Hinter de Kulissen

Regie & Moderation
Souffleuse
Maske
Bühnenbau

Leitung:

Franz Rothböck
Hermann Kopp
Armin Karl
Sigi Dattinger
Hermann Schmidmeier
Gerhard Kaute

Musik
Technik
Bühnenmalerei
Graf Schorschi

Impressionen

Bewegtbild-Impressionen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Pressestimmen

Mei des warn a scheene Stück’l

Menü